Supermarine Spitfire Mk.22/24 | Revell 04704

#2 - 04704 Supermarine Spitfire Mk.22/24 Revell
Lieferzeit ca. 7-21 Tage*
Marke:

Revell

Artikelnummer:

04704

EAN:

4009803047041

Wir sind als Fachhändler persönlich für Sie da.
Bei Fragen kontaktiere uns, wir helfen kompetent.

Jetzt kaufen

UVP:19,99 €  -11 %
Verkaufspreis:17,71 €
 inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Kauf auf Rechnung möglich ✔
Lieferung mit DHL ✔
Sicher mit SSL ✔
+ PaypPal Käuferschutz
Expresskauf mit PayPal:
Beschreibung PDF
Bewertung Beobachten
Das Original

Die Spitfire war zweifellos das bekannteste britische Jagdflugzeug des 2. Weltkriegs. Sie wurde über die gesamten Kriegsjahre hinweg stetig weiterentwickelt, was sich in einer Reihe von Verbesserungen der Flugzeugszelle, des Antriebs und der Bewaffnung niederschlug. Dieses führte schließlich zu einer Serie mit größeren und stärkeren Griffon Triebwerken. Die Mk.XVIII war die letzte der Spitfire-Varianten, die noch vor Kriegsende in Dienst gestellt wurden. Sie wies die tropfenförmige Cockpithaube und den nach der Kanzel abgesenkten Rücken der späten Versionen auf, außerdem eine veränderte und vergrößerte Tragfläche und verschiedene strukturelle Verbesserungen. Dieses führte rasch zu den letzten Produktionsvarianten, den F.Mk.22 und 24, die abgesehen von unterschiedlichen elektrischen Systemen identisch waren. Die Spitfire Mk.22 wurde in den späten 1940er Jahren bei der No. 73 Squadron der Middle East Air Force auf Malta und zwischen 1946 und 1951 in Großbritannien und
Nordirland bei 12 Royal Auxiliary Air Force Squadrons eingesetzt. Maschinen der Spitfire F.24 dienten nur bei der No. 80 Squadron der RAF. 1949 wurde die Einheit vom RAF-Stützpunkt Gütersloh in Deutschland nach Kai Tak in Hongkong verlegt. Die Spitfire Mk.22 und 24 wurden beide von einem Griffon 61-Motor mit einer Leistung von 2.050 PS angetrieben und erreichten so eine Höchstgeschwindigkeit von 726 km/h.

Das Modell

- Historisches Modell (ehemalige Matchbox-Form)
- Strukturierte Oberflächen, versenkte Blechstöße
- Detailliertes Cockpit mit feinen Strukturen
- Detailliertes Instrumentenbord
- Steuersäule und Sitz
- Pilotenfigur
- Behälter im Motorraum
- Detaillierter Griffon-Motor
- Drehbarer Fünf-Blatt-Propeller
- Geöffnete Tragflächenschächte mit MG-Gurten und MG-Nachbildungen
- Detailliertes Fahrwerk
- Super-Abziehbild mit 3 RAF-Versionen:
- Supermarine Spitfire Mk.22, No. 73 Sqn, Royal Air Force Ta Kali, Malta, 1948
- Supermarine Spitfire Mk.22, No. 613 (City of Manchester) Sqn, Royal Auxiliary Air Force, Ringway, 1949
- Supermarine Spitfire Mk.24, No. 80 Sqn, Royal Air Force Kai Tak, Hong Kong, 1951

Produktdetails

Marketing Infos

Altersempfehlung
12+

Produktspezifikationen

Anzahl Einzelteile
118

Länderversion 1
Großbritannien

Länge
310 mm

Spannweite
351 mm

Artikelstamm

Level
anspruchsvoll

Maßstab
1:32

Produktbeschreibung

Artikelbezeichnung
Supermarine SPITFIRE Mk.22/24

Hauptfarben
9 57 59 68 79 84

Nebenfarben
8 15 35 47 48 56 69 75 89 90 92 99 302 330 364

Originaltext
Die Spitfire war zweifellos das bekannteste britische Jagdflugzeug des 2. Weltkriegs. Sie wurde über die gesamten Kriegsjahre hinweg stetig weiterentwickelt, was sich in einer Reihe von Verbesserungen der Flugzeugszelle, des Antriebs und der Bewaffnung niederschlug. Dieses führte schließlich zu einer Serie mit größeren und stärkeren Griffon Triebwerken. Die Mk.XVIII war die letzte der Spitfire-Varianten, die noch vor Kriegsende in Dienst gestellt wurden. Sie wies die tropfenförmige Cockpithaube und den nach der Kanzel abgesenkten Rücken der späten Versionen auf, außerdem eine veränderte und vergrößerte Tragfläche und verschiedene strukturelle Verbesserungen. Dieses führte rasch zu den letzten Produktionsvarianten, den F.Mk.22 und 24, die abgesehen von unterschiedlichen elektrischen Systemen identisch waren. Die Spitfire Mk.22 wurde in den späten 1940er Jahren bei der No. 73 Squadron der Middle East Air Force auf Malta und zwischen 1946 und 1951 in Großbritannien und
Nordirland bei 12 Royal Auxiliary Air Force Squadrons eingesetzt. Maschinen der Spitfire F.24 dienten nur bei der No. 80 Squadron der RAF. 1949 wurde die Einheit vom RAF-Stützpunkt Gütersloh in Deutschland nach Kai Tak in Hongkong verlegt. Die Spitfire Mk.22 und 24 wurden beide von einem Griffon 61-Motor mit einer Leistung von 2.050 PS angetrieben und erreichten so eine Höchstgeschwindigkeit von 726 km/h.

Produktdaten

Artikelnummer
04704

Maßstab
1:32

4

Einzelteile
118

Länderversionen

+ Großbritannien

Aqua

Hauptfarben

* 36109
*
* 36157
*
* 36159
*
* 36168
*
* 36179
*
* 36184
*

Zusatzfarben

* 36108
*
* 36115
*
* 36135
*
* 36147
*
* 36148
*
* 36156
*
* 36169
*
* 36175
*
* 36189
*
* 36190
*
* 36192
*
* 36199
*
* 36302
*
* 36330
*
* 36364
*

Email

Hauptfarben

* 32109
*
* 32157
*
* 32159
*
* 32168
*
* 32179
*
* 32184
*

Zusatzfarben

* 32108
*
* 32115
*
* 32135
*
* 32147
*
* 32148
*
* 32156
*
* 32169
*
* 32175
*
* 32189
*
* 32190
*
* 32192
*
* 32199
*
* 32302
*
* 32330
*
* 32364
*

Spray

Hauptfarben

* 34109
*
* 34157
*

Zusatzfarben

* 34108
*
* 34115
*
* 34156
*
* 34190
*
* 34199
*
* 34302
*
* 34330
*

Bauanleitung
PDF (1.67 MB)

Produkt im Revell-Shop

Kommentare

Für Anmerkungen und Diskussionen zu unseren Produkten haben wir unser Forum.

Eventuell existiert im Modellbau-Bereich bereits eins Diskussion zu diesem Produkt.

Ins Forum wechseln

Weitere Produkte, die Sie interessieren könnten

Highlights

* Junkers Ju88 A-4

Junkers Ju88 A-4
03935 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:48
* Supermarine Spitfire Mk.IXc

Supermarine Spitfire Mk.IXc
03927 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32

Kategorie

* Messerschmitt Bf109 G-6 Late & early version

Messerschmitt Bf109 G-6 Late & early version
04665 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* Messerschmitt Bf109 G-10 Erla Bubi Hartmann

Messerschmitt Bf109 G-10 Erla Bubi Hartmann
04888 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* B-17F Memphis Belle

B-17F Memphis Belle
04297 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:48
* Supermarine SPITFIRE Mk.22/24

Supermarine SPITFIRE Mk.22/24
04704 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:32
* Junkers Ju88 A-4

Junkers Ju88 A-4
03935 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:48
* F4U-5 Corsair

F4U-5 Corsair
04143 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:72
* Handley Page HALIFAX B Mk.III

Handley Page HALIFAX B Mk.III
04936 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:72
* Focke Wulf Fw190 F-8

Focke Wulf Fw190 F-8
04869 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* P-47 M Thunderbolt

P-47 M Thunderbolt
03984 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:72
* Supermarine Spitfire Mk.IXc

Supermarine Spitfire Mk.IXc
03927 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* Spitfire Mk.IIa

Spitfire Mk.IIa
03953 - Skill-Level 3 - Maßstab 1:72
* Messerschmitt Bf 109 G-10

Messerschmitt Bf 109 G-10
04160 - Skill-Level 3 - Maßstab 1:72
* Junkers Ju88 A-4 Bomber

Junkers Ju88 A-4 Bomber
04672 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:72
* De Havilland MOSQUITO MK.IV

De Havilland MOSQUITO MK.IV
04758 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:32
* Messerschmitt Me262 B-1/U-1 Nightfighter

Messerschmitt Me262 B-1/U-1 Nightfighter
04995 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* C-45F Expeditor

C-45F Expeditor
03966 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:48
* Vought F4U-1D CORSAIR

Vought F4U-1D CORSAIR
03983 - Skill-Level 3 - Maßstab 1:72
* Supermarine SPITFIRE Mk.IIa

Supermarine SPITFIRE Mk.IIa
03986 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* Bristol BEAUFIGHTER Mk.I F

Bristol BEAUFIGHTER Mk.I F
04889 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:32
* Vought F4U-1A CORSAIR

Vought F4U-1A CORSAIR
04781 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:32
* Focke Wulf Fw190 D-9

Focke Wulf Fw190 D-9

Das Original

Die Spitfire war zweifellos das bekannteste britische Jagdflugzeug des 2. Weltkriegs. Sie wurde über die gesamten Kriegsjahre hinweg stetig weiterentwickelt, was sich in einer Reihe von Verbesserungen der Flugzeugszelle, des Antriebs und der Bewaffnung niederschlug. Dieses führte schließlich zu einer Serie mit größeren und stärkeren Griffon Triebwerken. Die Mk.XVIII war die letzte der Spitfire-Varianten, die noch vor Kriegsende in Dienst gestellt wurden. Sie wies die tropfenförmige Cockpithaube und den nach der Kanzel abgesenkten Rücken der späten Versionen auf, außerdem eine veränderte und vergrößerte Tragfläche und verschiedene strukturelle Verbesserungen. Dieses führte rasch zu den letzten Produktionsvarianten, den F.Mk.22 und 24, die abgesehen von unterschiedlichen elektrischen Systemen identisch waren. Die Spitfire Mk.22 wurde in den späten 1940er Jahren bei der No. 73 Squadron der Middle East Air Force auf Malta und zwischen 1946 und 1951 in Großbritannien und
Nordirland bei 12 Royal Auxiliary Air Force Squadrons eingesetzt. Maschinen der Spitfire F.24 dienten nur bei der No. 80 Squadron der RAF. 1949 wurde die Einheit vom RAF-Stützpunkt Gütersloh in Deutschland nach Kai Tak in Hongkong verlegt. Die Spitfire Mk.22 und 24 wurden beide von einem Griffon 61-Motor mit einer Leistung von 2.050 PS angetrieben und erreichten so eine Höchstgeschwindigkeit von 726 km/h.

Das Modell

- Historisches Modell (ehemalige Matchbox-Form)
- Strukturierte Oberflächen, versenkte Blechstöße
- Detailliertes Cockpit mit feinen Strukturen
- Detailliertes Instrumentenbord
- Steuersäule und Sitz
- Pilotenfigur
- Behälter im Motorraum
- Detaillierter Griffon-Motor
- Drehbarer Fünf-Blatt-Propeller
- Geöffnete Tragflächenschächte mit MG-Gurten und MG-Nachbildungen
- Detailliertes Fahrwerk
- Super-Abziehbild mit 3 RAF-Versionen:
- Supermarine Spitfire Mk.22, No. 73 Sqn, Royal Air Force Ta Kali, Malta, 1948
- Supermarine Spitfire Mk.22, No. 613 (City of Manchester) Sqn, Royal Auxiliary Air Force, Ringway, 1949
- Supermarine Spitfire Mk.24, No. 80 Sqn, Royal Air Force Kai Tak, Hong Kong, 1951

Produktdetails

Marketing Infos

Altersempfehlung
12+

Produktspezifikationen

Anzahl Einzelteile
118

Länderversion 1
Großbritannien

Länge
310 mm

Spannweite
351 mm

Artikelstamm

Level
anspruchsvoll

Maßstab
1:32

Produktbeschreibung

Artikelbezeichnung
Supermarine SPITFIRE Mk.22/24

Hauptfarben
9 57 59 68 79 84

Nebenfarben
8 15 35 47 48 56 69 75 89 90 92 99 302 330 364

Originaltext
Die Spitfire war zweifellos das bekannteste britische Jagdflugzeug des 2. Weltkriegs. Sie wurde über die gesamten Kriegsjahre hinweg stetig weiterentwickelt, was sich in einer Reihe von Verbesserungen der Flugzeugszelle, des Antriebs und der Bewaffnung niederschlug. Dieses führte schließlich zu einer Serie mit größeren und stärkeren Griffon Triebwerken. Die Mk.XVIII war die letzte der Spitfire-Varianten, die noch vor Kriegsende in Dienst gestellt wurden. Sie wies die tropfenförmige Cockpithaube und den nach der Kanzel abgesenkten Rücken der späten Versionen auf, außerdem eine veränderte und vergrößerte Tragfläche und verschiedene strukturelle Verbesserungen. Dieses führte rasch zu den letzten Produktionsvarianten, den F.Mk.22 und 24, die abgesehen von unterschiedlichen elektrischen Systemen identisch waren. Die Spitfire Mk.22 wurde in den späten 1940er Jahren bei der No. 73 Squadron der Middle East Air Force auf Malta und zwischen 1946 und 1951 in Großbritannien und
Nordirland bei 12 Royal Auxiliary Air Force Squadrons eingesetzt. Maschinen der Spitfire F.24 dienten nur bei der No. 80 Squadron der RAF. 1949 wurde die Einheit vom RAF-Stützpunkt Gütersloh in Deutschland nach Kai Tak in Hongkong verlegt. Die Spitfire Mk.22 und 24 wurden beide von einem Griffon 61-Motor mit einer Leistung von 2.050 PS angetrieben und erreichten so eine Höchstgeschwindigkeit von 726 km/h.

Produktdaten

Artikelnummer
04704

Maßstab
1:32

4

Einzelteile
118

Länderversionen

+ Großbritannien

Aqua

Hauptfarben

* 36109
*
* 36157
*
* 36159
*
* 36168
*
* 36179
*
* 36184
*

Zusatzfarben

* 36108
*
* 36115
*
* 36135
*
* 36147
*
* 36148
*
* 36156
*
* 36169
*
* 36175
*
* 36189
*
* 36190
*
* 36192
*
* 36199
*
* 36302
*
* 36330
*
* 36364
*

Email

Hauptfarben

* 32109
*
* 32157
*
* 32159
*
* 32168
*
* 32179
*
* 32184
*

Zusatzfarben

* 32108
*
* 32115
*
* 32135
*
* 32147
*
* 32148
*
* 32156
*
* 32169
*
* 32175
*
* 32189
*
* 32190
*
* 32192
*
* 32199
*
* 32302
*
* 32330
*
* 32364
*

Spray

Hauptfarben

* 34109
*
* 34157
*

Zusatzfarben

* 34108
*
* 34115
*
* 34156
*
* 34190
*
* 34199
*
* 34302
*
* 34330
*

Bauanleitung
PDF (1.67 MB)

Produkt im Revell-Shop

Kommentare

Für Anmerkungen und Diskussionen zu unseren Produkten haben wir unser Forum.

Eventuell existiert im Modellbau-Bereich bereits eins Diskussion zu diesem Produkt.

Ins Forum wechseln

Weitere Produkte, die Sie interessieren könnten

Highlights

* Junkers Ju88 A-4

Junkers Ju88 A-4
03935 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:48
* Supermarine Spitfire Mk.IXc

Supermarine Spitfire Mk.IXc
03927 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32

Kategorie

* Messerschmitt Bf109 G-6 Late & early version

Messerschmitt Bf109 G-6 Late & early version
04665 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* Messerschmitt Bf109 G-10 Erla Bubi Hartmann

Messerschmitt Bf109 G-10 Erla Bubi Hartmann
04888 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* B-17F Memphis Belle

B-17F Memphis Belle
04297 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:48
* Supermarine SPITFIRE Mk.22/24

Supermarine SPITFIRE Mk.22/24
04704 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:32
* Junkers Ju88 A-4

Junkers Ju88 A-4
03935 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:48
* F4U-5 Corsair

F4U-5 Corsair
04143 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:72
* Handley Page HALIFAX B Mk.III

Handley Page HALIFAX B Mk.III
04936 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:72
* Focke Wulf Fw190 F-8

Focke Wulf Fw190 F-8
04869 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* P-47 M Thunderbolt

P-47 M Thunderbolt
03984 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:72
* Supermarine Spitfire Mk.IXc

Supermarine Spitfire Mk.IXc
03927 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* Spitfire Mk.IIa

Spitfire Mk.IIa
03953 - Skill-Level 3 - Maßstab 1:72
* Messerschmitt Bf 109 G-10

Messerschmitt Bf 109 G-10
04160 - Skill-Level 3 - Maßstab 1:72
* Junkers Ju88 A-4 Bomber

Junkers Ju88 A-4 Bomber
04672 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:72
* De Havilland MOSQUITO MK.IV

De Havilland MOSQUITO MK.IV
04758 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:32
* Messerschmitt Me262 B-1/U-1 Nightfighter

Messerschmitt Me262 B-1/U-1 Nightfighter
04995 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* C-45F Expeditor

C-45F Expeditor
03966 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:48
* Vought F4U-1D CORSAIR

Vought F4U-1D CORSAIR
03983 - Skill-Level 3 - Maßstab 1:72
* Supermarine SPITFIRE Mk.IIa

Supermarine SPITFIRE Mk.IIa
03986 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* Bristol BEAUFIGHTER Mk.I F

Bristol BEAUFIGHTER Mk.I F
04889 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:32
* Vought F4U-1A CORSAIR

Vought F4U-1A CORSAIR
04781 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:32
* Focke Wulf Fw190 D-9

Focke Wulf Fw190 D-9
03930 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:48

Das Original

Die Spitfire war zweifellos das bekannteste britische Jagdflugzeug des 2. Weltkriegs. Sie wurde über die gesamten Kriegsjahre hinweg stetig weiterentwickelt, was sich in einer Reihe von Verbesserungen der Flugzeugszelle, des Antriebs und der Bewaffnung niederschlug. Dieses führte schließlich zu einer Serie mit größeren und stärkeren Griffon Triebwerken. Die Mk.XVIII war die letzte der Spitfire-Varianten, die noch vor Kriegsende in Dienst gestellt wurden. Sie wies die tropfenförmige Cockpithaube und den nach der Kanzel abgesenkten Rücken der späten Versionen auf, außerdem eine veränderte und vergrößerte Tragfläche und verschiedene strukturelle Verbesserungen. Dieses führte rasch zu den letzten Produktionsvarianten, den F.Mk.22 und 24, die abgesehen von unterschiedlichen elektrischen Systemen identisch waren. Die Spitfire Mk.22 wurde in den späten 1940er Jahren bei der No. 73 Squadron der Middle East Air Force auf Malta und zwischen 1946 und 1951 in Großbritannien und
Nordirland bei 12 Royal Auxiliary Air Force Squadrons eingesetzt. Maschinen der Spitfire F.24 dienten nur bei der No. 80 Squadron der RAF. 1949 wurde die Einheit vom RAF-Stützpunkt Gütersloh in Deutschland nach Kai Tak in Hongkong verlegt. Die Spitfire Mk.22 und 24 wurden beide von einem Griffon 61-Motor mit einer Leistung von 2.050 PS angetrieben und erreichten so eine Höchstgeschwindigkeit von 726 km/h.

Das Modell

- Historisches Modell (ehemalige Matchbox-Form)
- Strukturierte Oberflächen, versenkte Blechstöße
- Detailliertes Cockpit mit feinen Strukturen
- Detailliertes Instrumentenbord
- Steuersäule und Sitz
- Pilotenfigur
- Behälter im Motorraum
- Detaillierter Griffon-Motor
- Drehbarer Fünf-Blatt-Propeller
- Geöffnete Tragflächenschächte mit MG-Gurten und MG-Nachbildungen
- Detailliertes Fahrwerk
- Super-Abziehbild mit 3 RAF-Versionen:
- Supermarine Spitfire Mk.22, No. 73 Sqn, Royal Air Force Ta Kali, Malta, 1948
- Supermarine Spitfire Mk.22, No. 613 (City of Manchester) Sqn, Royal Auxiliary Air Force, Ringway, 1949
- Supermarine Spitfire Mk.24, No. 80 Sqn, Royal Air Force Kai Tak, Hong Kong, 1951

Produktdetails

Marketing Infos

Altersempfehlung
12+

Produktspezifikationen

Anzahl Einzelteile
118

Länderversion 1
Großbritannien

Länge
310 mm

Spannweite
351 mm

Artikelstamm

Level
anspruchsvoll

Maßstab
1:32

Produktbeschreibung

Artikelbezeichnung
Supermarine SPITFIRE Mk.22/24

Hauptfarben
9 57 59 68 79 84

Nebenfarben
8 15 35 47 48 56 69 75 89 90 92 99 302 330 364

Originaltext
Die Spitfire war zweifellos das bekannteste britische Jagdflugzeug des 2. Weltkriegs. Sie wurde über die gesamten Kriegsjahre hinweg stetig weiterentwickelt, was sich in einer Reihe von Verbesserungen der Flugzeugszelle, des Antriebs und der Bewaffnung niederschlug. Dieses führte schließlich zu einer Serie mit größeren und stärkeren Griffon Triebwerken. Die Mk.XVIII war die letzte der Spitfire-Varianten, die noch vor Kriegsende in Dienst gestellt wurden. Sie wies die tropfenförmige Cockpithaube und den nach der Kanzel abgesenkten Rücken der späten Versionen auf, außerdem eine veränderte und vergrößerte Tragfläche und verschiedene strukturelle Verbesserungen. Dieses führte rasch zu den letzten Produktionsvarianten, den F.Mk.22 und 24, die abgesehen von unterschiedlichen elektrischen Systemen identisch waren. Die Spitfire Mk.22 wurde in den späten 1940er Jahren bei der No. 73 Squadron der Middle East Air Force auf Malta und zwischen 1946 und 1951 in Großbritannien und
Nordirland bei 12 Royal Auxiliary Air Force Squadrons eingesetzt. Maschinen der Spitfire F.24 dienten nur bei der No. 80 Squadron der RAF. 1949 wurde die Einheit vom RAF-Stützpunkt Gütersloh in Deutschland nach Kai Tak in Hongkong verlegt. Die Spitfire Mk.22 und 24 wurden beide von einem Griffon 61-Motor mit einer Leistung von 2.050 PS angetrieben und erreichten so eine Höchstgeschwindigkeit von 726 km/h.

Produktdaten

Artikelnummer
04704

Maßstab
1:32

4

Einzelteile
118

Länderversionen

+ Großbritannien

Aqua

Hauptfarben

* 36109
*
* 36157
*
* 36159
*
* 36168
*
* 36179
*
* 36184
*

Zusatzfarben

* 36108
*
* 36115
*
* 36135
*
* 36147
*
* 36148
*
* 36156
*
* 36169
*
* 36175
*
* 36189
*
* 36190
*
* 36192
*
* 36199
*
* 36302
*
* 36330
*
* 36364
*

Email

Hauptfarben

* 32109
*
* 32157
*
* 32159
*
* 32168
*
* 32179
*
* 32184
*

Zusatzfarben

* 32108
*
* 32115
*
* 32135
*
* 32147
*
* 32148
*
* 32156
*
* 32169
*
* 32175
*
* 32189
*
* 32190
*
* 32192
*
* 32199
*
* 32302
*
* 32330
*
* 32364
*

Spray

Hauptfarben

* 34109
*
* 34157
*

Zusatzfarben

* 34108
*
* 34115
*
* 34156
*
* 34190
*
* 34199
*
* 34302
*
* 34330
*

Bauanleitung
PDF (1.67 MB)

Produkt im Revell-Shop

Kommentare

Für Anmerkungen und Diskussionen zu unseren Produkten haben wir unser Forum.

Eventuell existiert im Modellbau-Bereich bereits eins Diskussion zu diesem Produkt.

Ins Forum wechseln

Weitere Produkte, die Sie interessieren könnten

Highlights

* Junkers Ju88 A-4

Junkers Ju88 A-4
03935 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:48
* Supermarine Spitfire Mk.IXc

Supermarine Spitfire Mk.IXc
03927 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32

Kategorie

* Messerschmitt Bf109 G-6 Late & early version

Messerschmitt Bf109 G-6 Late & early version
04665 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* Messerschmitt Bf109 G-10 Erla Bubi Hartmann

Messerschmitt Bf109 G-10 Erla Bubi Hartmann
04888 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* B-17F Memphis Belle

B-17F Memphis Belle
04297 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:48
* Supermarine SPITFIRE Mk.22/24

Supermarine SPITFIRE Mk.22/24
04704 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:32
* Junkers Ju88 A-4

Junkers Ju88 A-4
03935 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:48
* F4U-5 Corsair

F4U-5 Corsair
04143 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:72
* Handley Page HALIFAX B Mk.III

Handley Page HALIFAX B Mk.III
04936 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:72
* Focke Wulf Fw190 F-8

Focke Wulf Fw190 F-8
04869 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* P-47 M Thunderbolt

P-47 M Thunderbolt
03984 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:72
* Supermarine Spitfire Mk.IXc

Supermarine Spitfire Mk.IXc
03927 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* Spitfire Mk.IIa

Spitfire Mk.IIa
03953 - Skill-Level 3 - Maßstab 1:72
* Messerschmitt Bf 109 G-10

Messerschmitt Bf 109 G-10
04160 - Skill-Level 3 - Maßstab 1:72
* Junkers Ju88 A-4 Bomber

Junkers Ju88 A-4 Bomber
04672 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:72
* De Havilland MOSQUITO MK.IV

De Havilland MOSQUITO MK.IV
04758 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:32
* Messerschmitt Me262 B-1/U-1 Nightfighter

Messerschmitt Me262 B-1/U-1 Nightfighter
04995 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* C-45F Expeditor

C-45F Expeditor
03966 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:48
* Vought F4U-1D CORSAIR

Vought F4U-1D CORSAIR
03983 - Skill-Level 3 - Maßstab 1:72
* Supermarine SPITFIRE Mk.IIa

Supermarine SPITFIRE Mk.IIa
03986 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:32
* Bristol BEAUFIGHTER Mk.I F

Bristol BEAUFIGHTER Mk.I F
04889 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:32
* Vought F4U-1A CORSAIR

Vought F4U-1A CORSAIR
04781 - Skill-Level 4 - Maßstab 1:32
* Focke Wulf Fw190 D-9

Focke Wulf Fw190 D-9
03930 - Skill-Level 5 - Maßstab 1:48

Weitere Baukästen & Standmodelle Plastikmodellbau Militärflugzeuge


Der Lagerstatus von Supermarine Spitfire Mk.22/24 04704 wurde am 24.05.2017 das letzte Mal aktualisiert.
Dieser Artikel wurde am 26.01.2007 in den CMC Shop aufgenommen. Benötigen Sie eine Beratung, dann rufen Sie uns an oder schreiben uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung und werden diese schnellstmöglich bearbeiten. Die Herstellerinformationen finden Sie unter Revell: Supermarine Spitfire Mk.22/24, die Herstellerwebseite für weitere Informationen unter http://www.revell.de.
→ Bei Fragen zum Artikel helfen wir Ihnen gerne per E-Mail oder Telefon weiter.

Achtung - Modellbauartikel sind kein Spielzeug und nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet. Benutzung nur unter unmittelbarer Aufsicht von Erwachsenen.
E-Mail: service@cmc-versand.de
Deutsch Englisch
*Alle Preise inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand Für Lieferungen nach Deutschland.
UVP und durchgestrichene Preise = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers, oder CMC Ladenpreis.
Logos, Bezeichnungen und Marken sind Eigentum des jeweiligen Herstellers. Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten. Die Abbildungen können vom Original abweichen. Beschreibung gemäß Herstellerangaben zum Zeitpunkt der Produktaufnahme in den CMC Onlineshop.

CMC's Newsletter

Melden Sie sich für den CMC-Newsletter an! Wir informieren Sie über attraktive Angebote, Produkt-Neuigkeiten und Sonderaktionen.
Ihre E-Mail-Adresse
© 2000-2017 CMC Versand - RC Modellbau Shop - Webdesign, Shopprogrammierung und SEO von InTriWeb.com | CMC in 0.010 Sekunden geladen.